- en - de - nl - es

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Firma Hydrosight – langjähriger Vorreiter und Innovator für Schwimmbad-Glaswände – hat erfolgreich eine Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung (AZB) für Unterwasserfenster erhalten.

Wer hat nicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt in das nächste Pool-Projekt eine Glaswand zu integrieren? Glaswände sehen extrem schick aus und verleihen jeden Pool das automatische Luxus-Siegel.

Nicht ganz ohne Grund kennt man Unterwasser-Glaswände nur aus der absoluten Topklasse von Schwimmbädern. Der technische Aufwand war hoch, die Genehmigungsprozesse langwierig und die Kosten exorbitant. Jetzt gibt es die passende Lösung: Die Hydrosight GmbH hat für ihre Produkte erfolgreich die wichtigste Auszeichnung in Deutschland erhalten: Eine allgemeine Bauzulassung. War bisher für jede Installation eine Sondergenehmigung nötig (eine sogenannte ZiE), so ist jetzt ein Hydrosight-Fenster immer mit allgemeiner Zulassung erhältlich. Damit ist kein gesondertes Genehmigungsverfahren mehr nötig, gleichzeitig ist für Rechtssicherheit gesorgt. Eine immense Zeit- und Kostenersparnis.

Die Hydrosight GmbH mit Sitz in Emmerich am Rhein hat sich schon vor 15 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Unterwasserfenstern spezialisiert. Hunderte von Installationen auf der ganzen Welt sprechen für sich: Die Hydrosight-Produkte sind ausgereift und auch für den “Unterwasserfenster-Neuling” problemlos zu installieren. Bei allen Projektphasen kann der Kunde mit Unterstützung rechnen. Von der ersten CAD-Zeichnung bis zum Einbau werden alle Schritte begleitet. Die Installation ist wahlweise nach Anleitung oder durch das freundliche Hydrosight-Montageteam möglich.

Wie immer gilt

Außer den hier abgebildeten Poolglaswänden sind auch andere Varianten möglich. Runde Bullaugen sind zum Beispiel beliebt um ein maritimes Flair zu erzeugen - Kaptain Nemo lässt grüßen. Bullaugen gibt es auch in Standardgrößen zu interessanten Preisen, die auf Nachfrage erhältlich sind.
Ausserdem gibt es natürlich auch das klassische rechteckige Unterwasserfenster. Dies kann in der Poolwand oder auch im Poolboden eingebaut werden. Steht das Pool direkt an der Hauswand oder auf dem Dach? So können die angrenzenden Räume innovativ iluminiert werden.